Home
Unser Ziel
Kontakt
Gästebuch
Terminplan
Aktivitäten 2005 / 2006 / 2007
Aktivitäten 2008 / 2009 / 2010
Aktivitäten 2011 / 2012 / 2013
 


Auch 2017 hat ein Ende, und der KFC03 feiert das natürlich. Treffen um 18:00 Uhr mit winterlicher Kleidung am Kolpinghaus. Als dann ein Planwagen vorfuhr war die Freude groß. Und als dann noch KFC-Buffet und heiße Getränke auf dem Wagen waren, gabs kein Halten mehr. Die Stimmung war sehr ausgelassen. Noch was zu Essen, und das alte Jahr wurde bei Petra und Norbert verabschiedet. Hallo 2018. Wir freuen uns auf Dich :-)


Besuch des Waldweihnachtsmarktes in Marbeck. Mal ganz was anderes, aber sehr empfehlenswert. Ohne Regen wäre es noch toller gewesen.


Unter dem Motto "Pasta & Basta" haben wir in der Gustav-Adolph-Schule den Kochlöffel geschwungen. Spätzle, italienische Nudeln, Glasnudeln und sogar Schokoladennudeln standen auf dem Programm. Nudeln einmal um die ganze Welt. Lecker!



Während einige einen tollen Kolpingtag in Münster hatten .... haben sich andere KFC-ler beim Oktoberfest im Kleve vergnügt. K - Freizeit - C halt. Ich denke, alle hatten ihren Spaß!


Hier fehlt noch ein wenig Text :-(


Im  August haben wir ein Wochenende auf dem Campingplatz Dingdener Heide organisiert. Mit 5 Wohnwagen/Wohnmobilen und 10 Personen ging es freitags nachmittags los. Claudia und Klemens hatten sich extra hierfür ein Wohnmobil ausgeliehen, um mal das Campingfeeling mit uns zu erleben.
Auf unserem Programm standen der Besuch des Textilmuseums in Bocholt, ein  Spaziergang an der Bocholter Aa und eine gut vorbereitete Fahrradtour durch unsere Eventmanager Nicole und Norbert. Abends wurde gemeinsam gegrillt.
Alle waren sich einig. Wiederholung nicht ausgeschlossen.



Bei Bokkers fand in diesem Jahr unsere Aktion statt. Leider nur mit 13 KFC-lern und 5 Kids. Trotzdem hatten wir einen herrlich vergnüglichen Tag mit Spielen ohne PC und Handy. Eierlauf-hindernisparcour, edle Dosenwurfbube, Blasrohrschießen, Kissenschlacht, Teamspiel, Apfel aus Wasserbecken essen, usw.
Abends noch Etwas vom Grill und dann frisch gestärkt noch Tauziehen. Groß gegen Klein. Allen hat es bei dem tollen Wetter viiiiiel Spaß gemacht.


Von der Quelle bis zur Mündung. Wir konnten uns ganz auf eine von Nicole, Norbert, Gisela und Michael geplante Tour verlassen. Ausgezeichnet zusammengestellt und vorbereitet. Danke!
23 Fahrräder in den Busanhänger geladen, und los gings nach Erkelenz. Abgeladen, aufgesattelt und dann erstmal im Klostercafe Hohenbusch gefrühstückt. Dann wartete die Niersquelle in Kuckum auf uns. Hier wurden erst einmal einige Nichtgocher mit Nierswasser als "Gocher" umgetauft. Nun folgten wir fast dem Niersverlauf, denn das V-Team wollte uns noch einige interressante Orte auf unserer Route zeigen.
Ein Abstecher zum Braunkohletagebau zeigte uns die Folgen dieser Baggerei und wie ganze Dörfer dem schnöden Mammon zum Opfer fielen und fallen.
Nach einem Erfrischungsgetränk auf einem Rittergut und einer Rast im Stadtpark von Mönchengladbach wartet dann der Abend im Kastanienhof auf uns. Lecker Essen, ein paar Cocktails, ein wenig Tanz und dann: Zzzzzz
Nach ausgiebigem Frühstück wieder auf die Räder und los. Eine Niersfähre (hängend), Burg Uda, "Nette triff Niers" und natürlich noch eine Rast begleiteten uns weiter, bis in Pont schließlich das Abschlussessen auf uns wartete. Von hier noch die letzten km bis zu unseren Autos, und ca.: 110 herrliche Nierskilometer lagen hinter uns. Echt toll!!!!!


Und wieder sind wir unterwegs. Mit dem Drahtesel Richtung Blitterswijk zu "Tante Jette". Hier wurde nachdem einige noch ein Stahlgerüst raufgeklettert sind erst einmal eine Pause eingelegt. Eine weiter Rast gab es noch am Maasstrand. KFC-übliches Buffet war natürlich dabei. Genauso wie die gute Stimmung. Schließlich am neuen "alten" Schlagbaum in Siebengewald noch ein Abschlussessen. Dann ging es nach rund 58 km wieder Heim. Schön gesellig wars!


Tatsächlich - auch 2017 ist Ostern. Und natürlich auch mit KFC-Osterfeuer. Herrliches Lagerfeuerwetter und die KFC-Stimmung sorgten mal wieder für einen tollen Abend!


Und wieder ist der KFC unterwegs. Diesmal zum Gasometer nach Oberhausen zur Ausstellung: Wunder der Natur. Beeindruckende Bilder erwarteten uns. Makroaufnahmen von Insekten, Bilder von jagenden Geparden, Fischschwärme, Gekkos und Pflanzen, ... Es war alles vertreten. Schließlich drehte sich über unseren Köpfen eine Weltkugel mit 20 m Durchmesser, auf die hochauflösende Satelitenbilder projeziert wurden. Einfach toll. Zum "F" schreib ich jetzt nichts mehr. Das ist halt Programm :-)


Mehr als 2 mal ist am Niederrhein Tradition. Darum war auch der KFC wieder bei der KKK-Abensitzung zu Gast und wurde bestens unterhalten. Helau
Das Bild ist nicht sehr groß, aber einige von uns sind drauf.


Vor lauter Programm haben wir es 2016 nicht geschafft das Programm für dieses Jahr zu gestalten. Nach einer winterlichen Wanderung (Ja, es alg ein wenig Schnee) mit Glühweinpause bei Dickhoffs und Weckmannessen bei AJ haben wir dann doch ein Programm gestalten können. Abwechslungsreich und dabei noch was Gutes tun war unser Ansinnen. So wurde überlegt, den Erlös auf der Bärchenschlachterei an W. Kühle zu spenden und auch noch ein Sommerfest zu gestalten. Wir freuen uns drauf.


Schon wieder Silvester! Diesmal haben wir uns ein Motto ausgesucht. Es sollten die 70er Jahre wieder auferstehen. Und das ist voll gelungen. Vom Mettigel über Appelkorn und schwarze Schallplatten bis hin zum Outfit war Alles perfekt. So auch die Stimmung, die uns dann ins Jahr 2017 getragen hat.


Am 1. Adventswochenende 2016 machten sich 19 Mitglieder des KFC auf den Weg nach Münster, um dort die Weihnachtsmärkte zu besuchen. Um 10.00 Uhr ging es bei winterlichen Temperaturen los Richtung Münster. Im Hotel Johaniter-Gästehaus angekommen, stärkten wir uns bei einem gemeinsamen Mittagessen, um uns dann auf den Weg in die Innenstadt zu machen. Die Stunden vergingen wie im Fluge bei Glühwein, Waffeln und Würstchen. 5 Weihnachtsmärkte gibt es in Münster. Gegen 21.00 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück ins Hotel. Auf dem Weg dorthin kehrten wir noch in einer gemütlichen Kneipe ein (Spookys).Am nächsten Morgen, nach  einem stärkenden Frühstück und einer kleinen Überraschung zum 1. Advent  trafen wir uns am Dom zu einem Stadtrundgang mit Führung. Motto: Münster jovel. Hier hörten wir einiges über den Westfalen, insbesondere den Münsteraner.
Noch eine Stunde Freizeit, ein letzter Gang über die Weihnachtsmärkte und die Heimfahrt stand an. Unterwegs trafen wir uns zum gemütlichen Abendessen und Ausklang des Wochenendes, bevor wir gegen 20.00 Uhr wieder in Goch eintrafen.


Die Mädels spielen gegen die Jungs. Da war man sich schnell einig, als wir in Arcen zum "Glowgolfen" (Indoorminigolf mit Schwarzlicht) eintrafen. Viiiiel Spaß hat es gemacht, im Dunklen die leuchtenden Bälle über den Parcour zu treiben. Ebensoviel Spaß hatten wir in der Eisdiele, bei der Wassermühlenbesichtigung und bei der Geneverherstellungsbesichtigung:-) Nach einer kleinen Verkostung und ein bisschen "F" ging es nach einem schönen, wenn auch nebeligen Tag, wieder nach Hause.

Wer gewonnen hat war egal. Spaß hat´s gemacht!


Sonntag Morgen, 8.30 Uhr. Mit 4 Kleinbussen und 30 Personen geht es zum Ouwehands Dierenpark nach Rhenen (NL).
Dabei sind Kids von der Hospizgruppe Kreis Kleve und dem Anna Stift Goch.
Uns erwartet ein toller Tag mit Führung durch den Tierpark, Besuch der Tierklinik und Besuch der Küche wo die Nahrung für die Tiere vorbereitet wird.
Apropos Nahrung! Auch dafür war von den KFC'lern gesorgt worden. Getränke, süsse sowie herzhafte Snack's waren mit an Bord. Auch ein gemeinsames Mittagessen in der überdachten Spielhalle stand auf dem Programm. Nachdem dann alle Tiere und die Robbenshow begutachtet waren, ging es wieder zurück nach Goch.
Alle waren gegen 20:00 Uhr, als wir am Kolpingparkplatz noch ein wenig gesnackt haben der Meinung: "Es war ein toller Tag"
Auch: "Das darf wiederholt werden" war zu hören.

Ein Dankeschön vom Anna-Stift



Im Haus Ehren in Kevelaer feiert Herbert mit 4 Freunden seinen/ihren gemeinsamen 250-jährigen Geburtstag. Der KFC war auch dabei, und ließ es sich nicht nehmen, mal wieder "Rotkäppchen mal anders" aufzuführen. Es war für alle ein sehr geselliger Abend. Herzlichen Glückwunsch und nochmals herzlichen Dank für die Einladung.


N&N&N haben sich zusammengetan und einen tollen Tag organisiert. Mit dem Rad nach Uedem - kurze Rast - weiter über herrliche Seitenstrassen zur Reeserschanz - Fähre nach Rees - Führung durch Rees zu den Alltagsmenschen - Eis essen - Fähre zurück - Rücktour nach Uedem zum Grillen und Chillen. Das alles bei bestem Wetter und ebensoguter Stimmung. Schön & lecker wars!


Wir sind ja nicht aus Zucker! Das war der Grund, warum wir uns trotz miserabler Wetteraussicht mit dem Rad zum und um das Reinders- /Leukermeer gemacht haben. Mit der üblichen guten Laune ging es auf Nebenstrecken Richtung Entenmeer. Pause, und erst mal ein Weinchen. Weiter durch Wald und Flur zum Reindersmeer. Ein bischen Flaai, ein Kopje Coffy und weiter zum Leukermeer. Langsan setzte Regen ein. Nach einer letzten Pause am Entenmeer und mit Dauerregen ging es Heim. Es hat viel Spaß gemacht, was man auch bei Whatsapp lesen konnte, als alle wieder warm und trocken waren. Danke an Roswitha und Werner fürs organisieren


Ja ja, auch Dich hat´s erwischt. Der KFC heißt Dich herzlich im Club der uHu´s willkommen und bringt Dir erst mal ein Shantychor-Stänchen. In Anlahnung an Deinen Wunsch, mal eine Bootstour zu machen, haben wir uns als Matrosen auf den Weg gemacht, Dir zu gratulieren. Danke nochmals für die Einladung zu einem schönen Abend.






Es ist mal wieder Osterfeuerzeit auf der "Vereinswiese". Bei gutem Feuerwetter und ebenso gutem KFC-Buffet ließen wir es uns mal wieder so richtig gut gehen. Viel Spaß, einen kalten Rücken und ein heißes Gesicht, ein Tröpchen in Ehren und nette Gespräche sorgten für einen schönen Abend.

Neuer Absatz


Statt im Dezember wurde diesmal das Schwein (Bärchen) im Februar bei Ulrike in Wohnzimmer geschlachtet. Stolze 300 EUR sind 2015 zusammen gekommen. Und ein lustiger Nachmittag war es auch noch. Unsere neuen Mitglieder heißen wir nochmals herzlich willkommen. Der Plan für die kommenden Monate ist nun auch fertig. 2016 kann kommen - wir sind bereit ein tolles Jahr daraus zu machen.


Traditionsbedingt hat es sich der KFC03 auch 2016 nicht nehmen lassen, die KKK-Abendsitzung zu besuchen. Und wir wurden wieder mit einem tollen Programm überrascht.



Und wieder geht ein KFC-03-Jahr dem Ende zu. Aber nicht ohne Party. Nach einem leckeren und reichhaltigem Silvesterbuffet im Kolpinghaus sind wir schließlich im Wohnzimmer bei C&K gelandet. Was nötig war war da (Essen, Trinken, Musik, Platz) und beste Laune haben wir sowieso immer dabei! Ein gelungener  Jahresabschluss läßt auf neuen Tatendrang hoffen. Allen ein gutes 2016!


Na wie passt das denn zusammen? Von der ersten Glocke vor einigen 1000 Jahren bis zur aktuellen Popmusik haben wir einen herrlichen Bogen gespannt. Vom Glockengießen (Rin inne Erd - Guss herin - Glocke raus - bim bim bim) bis zum baiern wurde uns die lange Glockengiessertradition anschaulich dargeboten. Und im Pop´n Roll Museum erwartete uns Musik und alles was damit zu tun hat von Bach über Jannis Joplin bis hin zu ACDC. Das "F" im "Kleinen Wohnzimmer" rundete einen aufregenden Tag ab.



Spontan wie wir sind, haben wir den Tag der offenen Tür im Ponter Knast genutzt, um uns mal ein Bild von Knackidasein zu machen. Eindrucksvoll viel hoher Draht und hoher Beton, triste Pflasterflächen und kahle Flure. Die Lehrwerkstätten sind super ausgestattet, und der Vollzug hat nichts mehr mit Wasser und Brot zun tun. Trotzdem ist es in Freiheit vieeeel schöner.
Also: Immer schön sauber bleiben!
Wegen dem strikten Fotographierverbot leider kein eigenes Bild:-(


Nach einem kleinen Snack, haben sich ein paar KFC-ler noch bei einer Vorlesung von und mit Gabi Köster im Bühnenhaus in Kevelaer getroffen.


Es sah nach Regen aus. Trotzdem sind wir losgewandert. Durch ein sehr schönes und abwechselungsreiches Wandgebiet, was nur zu empfehlen ist. Nach der Rast im Cafe hat der Regen uns erreicht. Egal, es geht weiter. Später hat uns lockere Bewölkung bei unserer zweiten Rast, die sehr ausgelassen war, begleitet. Von hier gibt es auch mal wieder ein Bild. Es war ein toller Tag, der erst spät endete.


Auf die Räder - fertig - los. Diesmal zu unseren niederländischen Nachbarn durch das Montferland. Herrliche Wälder, ein gemütlicher See und eine schöne Burganlage ( Kasteel Huis Bergh in s-Heerenberg) ließen keine Langeweile aufkommen. Leider konnte auch der Ouzo das Essen nicht verbessern. Trotzdem war es für uns alle ein schöner Tag!!!!


Wir (Petra und Morbert) waren nicht mit. Aber Whatsapp verrät so einiges. Es war wohl ein sehr sonniges (30° C ) und auch weinseliges Moselwochenende.
Ein Bild zeigt fleißige Radler.
Ein zweites Bild zeigt Abkühlung suchende oder Weintreter?!?!.
Das dritte Bild zeig ich nicht :-)

Wenn Weintreter, dann eindeutig Weißwein.


Strahlend blauer Himmel. Nach dem "Vorglühen" bei Ulrike gings mit dem Rad auf Nebenstrecken nach Hommersum, wo mal wieder das Treckertreffen standfand. Erstmal zu Giselas und Michaels Wohnwagen, wo später noch gegrillt werden soll. Aber vorher noch eine ausgibige Runde, vorbei an alten aber zu Teil toll restaurierten Tracktoren. Schon interessant, wie sich so ein uralter "Lanz" anhört. Umweltschutz?  Abgasnorm?????  Schallschutz?????????
Egal, auf geht´s zum Grill, und dann der gemütliche Teil. Danke ans V-Team und die Salatemacher


Es ist mal wieder so weit.
Ostern -
Osterfeuer -
KFC03.
Alles passte wieder zusammen, und so wurde ein herrlicher Osterabend gefeiert. Locker flockig wurde geklönt und geknabbert:-)


Einen lang gehegten Plan hat Dagmar nun endlich in die Tat umsetzen können. Mit Bahn/Bus zur Moschee nach Duisburg. Eine spannende und interressante Gesprächsrunde in der DITIP-Moschee, wo wir vorher noch beim Gebet dabeisein konnten, wartete auf uns. Der Islam wurde uns anschaulich dargestellt, wobei einige Punkte nicht ganz unserer Betrachtungsweise standhielten. Kopftuch (Bedeckung) und andere Merkmale hätten wir gerne noch ausführlicher diskutiert. Aber es wartete noch ein "F"-Event auf uns. Beim Portugiesen in Krefeld in Fisch, Garnelen und Knoblauch baden!!. Die Zwischentouren mit Bahn und Bus wurden mit Süßigkeiten, Sekt, Ü-Eiern und Schnuppi verkürzt. Ein rundherum toller Tag!


Traditioneller KKK-Abend-Sitzungsbesuch. Ein gelungener Abend mit viel Spaß und der Verabschiedung von Markus Knops als Sitzungspräsident.


Und wieder ist bedingt durch einen milden und schneelosen Januar unser geplantes "Wintergrillen" ins Wasser gefallen :-(


Wieder geht ein Jahr zu Ende. Und wieder feiert der KFC03 gemeinsam ins Neue hinein. Diesmal stand der Silvester unter dem Thema: "Feuer & Eis". ....... Weiteres folgt





Nach einem kurzen Spaziergang erwartete uns ein feuriger Glühweinempfang am "Deutschen Eck". Anschließend strapazierten im Michaelsheim eine Horde Weckmänner die Kaumuskeln, um danach bei Bildern aus 10 Jahren noch die Lachmuskeln fertig zu machen. Regentanz, Riesenpizza, wie klein die Kids noch waren, ... Viele schöne Erinnerungen kamen auf! Und der Bahnhof in Dernau war ALLEN noch in bester Erinnerung. Ein gemütlicher Abend, an dem auch noch Bärchen geschlachtet wurde (Der Betrag bleibt in den eigenen Reihen, um 2015 nochmals eine Aktio "KFC und KIDS" zu organisieren siehe 20. Sept. 2014). Das Programm für 2015 steht auch schon fast!! Ein besonderer dank an Rainer, der sich mit anfänglich 5800 Bildern "rumgeschlagen" hat


Dieser Besuch hat es in sich. Whisky, der nach einem "frisch gelöschtem Waldbrand" oder nach "geräuchertem Schinken" schmeckt?!?! Die 1000 offenen Whiskys, haben wir nicht alle probiert, aber trotzdem waren die Geschmacksnerven schon toll gereizt. Für die Nichtwhiskytrinker gab es aber auch Wein oder Whiskylikör. Sehr gemütlich war es allemal!!! Lecker Mmmmhhh.
Michael war standesgemäß gekleidet. Da konnten wir nicht mithalten :-))


Hier war ich nicht dabei. Benötige noch Infos und ein Bild Danke :-)))))


KFC & Kids
Ein neues Abenteuer für uns. Durch unsere Spende an die freiwillige Hospiz ist die Idee entstanden, Kindern aus betroffenen Familien mal einen schönen Tag zu schenken. An der Idee gefeilt, sehr viel Zuspuch bekommen, und dann einen Tag mit 8 Kindern im Zoo in Duisburg verbracht. Mit Buttons, Zug, Strassenbahn, Zoo-Guide, Delphinarium, Erdmännchen füttern, Robbenfütterung zusehen, Spielplatz, Pommesschlacht und Streichelzoo ein gelungener Tag, der Nachfolge wünscht. Danke an alle Mitwirkenden!


Mal wieder aws Neues ausprobieren. Duisburger Hafen und Webster. Mit dem Sektzug nach Duisburg, und direkt zum Anleger der weißen Flotte. Hier war eine unterhaltsame und auch sehr informative Hafenrundfahrt gebucht. Groß ist der Hafen; sehr groß!! Und lecker ist das selbstgebraute Bier im Brauhaus Webster; sehr lecker. Nach Bierseminar, Brauhausbesichtigung und Kostprobe noch mal lecker Essen, dann noch eine Runde spazieren, und dann ruft Goch uns wieder heim.


Nicht Original, aber mit tollen Interpretationen der Musik von Simon und Garfunkel ein unterhaltsamer Abend im Kastell. Natürlich wieder mit dem KFC :-)


Klemens hatte schon an 06. Aug. Geburtstag, aber heute geht die Party ab. Der eingeladene KFC hat es sich nicht nehmen lassen, auch hier für ein wenig Unterhaltung zu sorgen. Klemens wurde von uns auf eine Reise durch die Wlet der Schlösser geschickt. Endziel: ein Tresor und eine gelungene Geburtstagsfeier.


Neugierig war der Vogel Strauß
auf den KFC03 aus dem Kolpinghaus.
Verbunden mit einer Radtour mit Zwischenstopp in Uedem haben wir die Straußenfarm Jeuken in Wetten besucht. Interessantes gab es über die großen Laufvögel zu erfahren.  Einigen Straußenbabys konnten wir beim Schlüpfen zusehen. Andere wurden nur durch das Hochhalten eines Stocks in Schach gehalten. Emus, Nandus, Alpakas und weiße Minikänguruhs leben hier auch noch. Es lohnt sich! Mal wieder ein schöner Tag:-)


Der KFC macht mal wieder eine Radtour. Nach einem Frühstück bei "Q" gings streckenweise über die Boxteler Bahn Richtung Gennep. Leckeres Eis, und brütende Störche empfingen uns. Den Turm konnten wir nicht erklimmen, dafür gings aber zur Niersmündung. Weiter an den Strand von Plasmolen, wo eine lange Rast mit ausgelassenen Wasserspielen und Picknick angesagt war. Nach etlichen "Beifahrermischungen" endete die unterhaltsame Tour nach etwa 52 km im Kolpinghaus. 


16:00 Uhr: Pater Dahn feiert mit uns eine lockere Messe in der St.-Vincentius-Kirche in Asperden.
Danach eine tolle Silberhochzeitsfeier mit Familie, Freunden und dem KFC bei Stoffelen in Kessel. Ein Film von der Hochzeit und Bilder aus dieser Zeit waren Programm. Genauso wie die familiäre Gesangsdarbietung, das Seniorenkonzert und die Lederhosen. Nachts um 4 gingen alle müde und selig heim:-) Danke das wir dabei sein durften


Sonntag morgen 10:00 Uhr - Dauerregen
Aber der KFC ist nicht aus Zucker, und somit gings Richtung Halde Norddeutschland. Mit Schirm und guter Laune nach oben. Regenverhangene Aussicht über das Ruhrgebiet. Wieder runter und weiter zur Halde mit der Grubenlampe. Da gibt es ein Dach?!?! Oben angekommen - kein Dach - aber auch kein Regen mehr. KFC-übliches Picknick und danach Weiterfahrt zum Kloster Kamp. Eine informative Führung im und um das Kloster sowie das Museum. In Goch dann ein "F" bei "T" und noch ein Absacker rundeten einen herrlichen fast 12-Stundentag ab.


Ich weiß, ich weiß - ihr wißt es schon,
Osterfeuer ist Tradition.
Neu jedoch in diesem Jahr,
wir haben ein neues Mitgliedspaar.

Herzlich willkommen an Vera und Werner, die den KFC bereichern wollen.


Dreigeteilt war dieser Nachmittag. 1.) Bei einer Klompenwanderung unter dem Motto: Sprichwörter und Redewendungen haben wir uns mal ordentlich was hinter die Ohren geschrieben. Und Kätchen kennen wir jetzt auch:-)!! 2.) Ein leckeres "F" beim Griechen und 3.) ein "vitaminreicher" Abschluß im Kolpinghaus. Ein rundherum schöner Tag.





Mehr als drei mal ist Tradition. So auch die Abendsitzung, bei der wir wie immer viel Spaß hatten. Helau, und bis nächstes Jahr:-)


Wie schon im Terminplan erkannt, wurde es im Januar 2014 bei 15°C nichts mit Wintergrillen bei Schnee und Glühwein. Als Alternativprogramm haben wir dann ganz spontan unser neueröffnetes Kolpinghaus besucht, und dort einen "vitaminreichen" Abend verlebt. Spaß hats gemacht, und weitere Termine konnten gefestigt werden.


RunnigDinner - Ausgestattet mit einem Routenplan gings zum: Petit a la` Garage; zum Winterzauber am Teich; zur Boullion de Leonard; zum St. Georg spezial Rolls und zu guter letzt zum Wood Castle Dinner. Ein tolle Sache, an Silvester durch die Stadt zu ziehen, und viel Spaß zu haben.  Da Silvester wieder so plötzlich kam, mussten wir das Dessert erst nach dem Feuerwerk (mit besten Logenplätzen auf die Gocher "Skyline")  genießen. Danke an alle Vorbereiter.
Prosit Neujahr und auf weiterhin einen turbulenten KFC03

Fertig zum RunningDinner

Gocher "Silvesterskyline"


Bodenturnen - Kreise laufen.
Säckchen werfen - nur nicht schnaufen.
Sissi hat´s uns angesagt,
wir haben´s getan und Spaß gehabt.

Dagmar hat den KFC zum Turnen eingeladen, und es war ein voller Erfolg. Viel Spaß bei der Turnerei, und auch noch viel Spaß beim Grünkohl und "Kaffee" bei Dagmar und Andreas. Herzlichen Dank:-))


Es ist Glühweinzeit, und der KFC ist mittendrin. Eine ausgedehnte Wanderung entlang der Niers geht nicht ohne Glühweinpause bei Fackellicht. Nach etwa 2 Stunden wartete dann noch ein Weckmannessen im Michaelsheim auf uns. Klaus hat dann noch den unterhaltsamen Film: "Rotkäppchen" gezeigt. Insider wissen Bescheid!! Ein wirklich toller Abend!!!!








Um 09:36 gings los. Mit dem Zug nach Bonn. Treffen mit den Archeologieführern Daniela und Lukas. In Ägyptischen Museeum gab es erst einmal Kleopatras Picknick, mit anschließender Führung durchs Museeum. Ein kleiner Test zeigte später, wer gut aufgepasst hatte. Auf den Spuren der alten Römer (ganz Klein-Xanten) haben wir gesehen, was die Römer so alles rumliegen lassen?!?!? Nach dem Abendessen bei den jungen Römern (Pizzeria) gings wieder heim! Ein schöner Tag!!!





















Beim KFC ist´s sehr beliebt,
wenn es was zu feiern gibt.
In Groesbeck feiert man ein Fest - rund um den Wein!
Da radeln wir hin - wei soll´s anders sein.
Die "Lagen" um Groesbeck haben leckere Produkte,
in die keiner von uns spuckte.
Dreiundzwanzig Kilometer hin - und wieder zurück,
mit dem Wetter hatten wir riesenglück.
So wurde es mal wieder ein klasse tag,
den 2014 jeder von uns wiederholen mag!!!!


Der KFC hat mal wieder was besichtigt. Diesmal das Biokraftwerk an der Feldstrasse (GBE). Hier wird aus Holzschnitzel, zermalenes Holz aus der Forstwirtschaft, Energie ( etwa 6MW) gewonnen. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde uns die Anlage vorgestellt. Gruppe I hat den gigantischen "Ofen" angesehen. Mit all seinen Anlageteilen schon eine interressant Einrichtung. Gruppe II hat derweil die Leitwarte begutachtet, von der aus mit 15 Bildschirmen die Anlage "gefahren" wird. Danke an Dietmar, der Organisation unter seine Fittiche genommen hat. Zu Dietmar und Petra ging es anschliessen noch, um den informativen Tag beim Grillen ausklingen zu lassen.


Roswitha wird 55. Anlass genug, um eine fete am Pool zu schmeissen. leider hat das wetter nicht mitgespielt, so das der Pool ein wenig zu kühl war. Trotzdem war die Stimmung wie immer ausgelassen und fröhlich. Beisammensein, was leckeres auf der Gabel und im Glas, und schon ist alles wieder KFC-like in Ordnung. Nochmals Dankeschön Prost auf die nächsten...... Jahre.


Da Urlaubszeit ist, fanden sich nur 6 KFC-ler zur Tour, die aber trotzdem klasse war. Mit dem Auto zum Bauerncafe nach Grefrath, dann mit den Drahteseln um die Krikkebecker Seen. Das kurze Gewitter haben wir bei einem Bierchen in Wachtendonk vorbeiziehen lassen. Danach gings wieder mit den Rädern durch den Sonnenschein zurück zu den Autos. Natürlich nicht ohne "F" :-))


Und es geht schon weiter. Mit dem Rad oder Auto gings nach Bremers (Uedem). Dort war ein reichliches Grillbuffet aufgebaut, und für Getränke war auch gesorgt. Alles was der KFC braucht. Stimmung und gute Laune haben wir sowieso immer dabei ;-)
Schön wars mal wieder. Der nächste Termin steht nun auch schon. 27. oder 28. Juli. Nicole und Norbert bereiten eine Radtour vor.



10 Jahre KFC03   Seit nunmehr 10 Jahren gibt es den Kolping-Freizeit-Club 03. Grund genug, das mit einer Jubi-Tour zu feiern. Vom 30 Mai bis zum 01. Juni haben wir es uns in Ahrweiler gut gehen lassen. Das Wetter war nicht so überragend, aber ein zentrumsnahes gutes Hotel, das eine oder andere Gläschen Wein und gesellige Abende sorgten für beste Laune. Eine unterhaltsame Stadtführung durch Altenahr, eine interessante und auch informative Führung durch den Regierungsbunker, sowie eine Wanderung über den Rotweinwanderweg nach Mayschoß (hier Weinkellerführung, Weinprobe und eine ordentliche Stärkung)rundeten das Tourprogramm ab. Selbst die Anreise und die Heimfahrt mit der Bahn gestalteten sich schon ausgesprochen spaßig! Insgesamt ein tolles Wochenende. Wer nun Interesse hat, bei unseren nächsten Events mitzumachen, und zwischen 40 und 50 Lenzen zählt, kann sich gerne unter: www.kfc03.de mal umschauen.




Ein gemütlicher Abend enstand. Das V-Team sollte Infos zur JuBi-Tour geben. Leider ist das Ziel nicht genannt worden. Es blieb weiter spannend, was denn nun so vorbereitet war. Lediglich Uhrzeiten und Kleiderordnung wurden genannt. Das Ziel kennt angeblich der Lokführer, und die JuBi-Tour, wird keine Kur. Smoking und das kleine Schwarze brauchen auch nicht mitgenommen werden ??????????
Bald gehts los :-))


Auch Ostern wird alljährlich wiederholt. So auch vom KFC. Diesmal bei Ulrikes Nachbarn, weil es mit der Erlaubnis immer schwieriger wird. Tradition erliegt Regelwahn :-(


Weinprobe ist angesagt. Herr Schmitt, Winzer aus Florsheim, ist angereist, um uns bei einem informativen Abend seine Weine und auch sein Weingut (per Diashow) vorzustellen. Da Herr Schmitt selbst Süßweintrinker ist, durften die Liebhaber der trockenen Weine noch etwas warten. Letzendlich ist aber Jede und Jeder voll auf seine Kosten gekommen. Leckere Weine, beste Stimmung, ... Einfach KFC-like!


Was gut ist, darf wiederholt werden. Deshalb findet man den KFC mal wieder bei den Krefelder Pinguinen, um ein spannendes und herrlich unterhaltendes Eishockeyspiel anzusehen. Natürlich gings nachher noch zu NuCo (Nudel & Co), wegen dem "F".


Es ist tatsächlich schon fast Tradition, das der KFC03 bei der KKK-Abendsitzung begeisteter Gast ist. Mit Schwung und bester Laune verbringen wir alljährlich hier einen tollen Abend.


Treffen um 19:00 Uhr am Huckschen Hof!
Reibekuchen geniessen und das Programm für 2013 gestalten. Gesetzt sind schon die Kolping-Abendsitzung (02. Feb.) und die Jubiläumstour (30. Mai - 01. Juni). Angeregt sind schon die Wanderung zur Niersmündung und eine Fahrradtour zum Lindenhof. Mal schau´n, was es noch so gibt.



Der KFC-03 feiert Silvester!
Nach einem knobireichem Bruschetta, einer herzhaften Rindfleischsuppe, sahnigem Kabeljau an Blattspinat, fruchtigem Coca-Cola-Braten und hochprozentigem Apfeltraum ( Danke an die fleißigen Köche) hieß es Abschied von 2012 nehmen und hineinfeiern in das KFC-03-Jubiläumsjahr 2013. Zum Programmgestalten für 2013 hat es nicht mehr gereicht, aber für eine tolle Silvesternacht waren alle zu haben. Im Partykeller von Dagmar und Andy haben wir dann superfröhlich in das neue Jahr hineingefeiert. Es war mal wieder KFC-like = toll!!



"Dezember Event" heißt beim KFC 03 zu einem Weihnachtsmarkt zu fahren. In diesem Jahr haben wir uns morgens um 10.15 Uhr an dem Gocher Bahnhof getroffen. Mit fast einer Stunde Verspätung fuhren wir in überfüllten Zügen zum Hattinger Weihnachtsmarkt. Nach fast 4 Stunden Fahrt , wurden wir in der "lebenden Kunst" Galerie mit einem Glas Sekt für jeden empfangen. Danach haben wir eine 90 minütige Stadtführung in der 600 Jahren Altstadt mit 143 restaurierten Fachwerkhäusern und Baudenkmäler durchgeführt.
Nachdem wir uns dann mit einem Grünkohlimbiß und bei Glühwein wieder gestärkt haben, konnten wir den gemütlichen Weihnachtsmarkt mit dem Öffnen des 8.Bildes im Hattinger Adventskalender durch Frau Holle geniessen.
Danach mussten wir wieder Abschied nehmen, denn wir hatten noch eine weitere Zugfahrt mit der DB-Bahn... vor uns.
Trotz aller Strapazen waren wir uns wieder einig : Es war ein schöner Tag mit dem KFC.




Der KFC03 macht mal wieder was in Sachen Kultur. In Kevelaer gibt es eine gläserne Hostienbäckerei, die es zu besichtigen galt. Bei einem sachlich und unterhaltsam ausgesprochen kurzleiligen Vortrag bekamen wir Einblicke in das WIE und WARUM des Hostienbackens. Wasser, Mehl, backen, befeuchten, stanzen, bohren, trocknen. Interessantes rund um die kleine runde Hostie. Mehl, Wasser und Vieles mehr gab es später noch bei einem Cafebesuch. Lecker!!



Obwohl es nicht im "Plan" stand, haben die KFC-ler sich kurz entschlossen, den Come Back Oldieabend im Kastell zu besuchen. Gute, wenn auch laute Musik und eine prima Stimmung machten einen unterhaltsamen, sofern das möglich war, Abend daraus.


Hier gibt es mal ein Bild, aber da ich nicht dabei war noch kein Text. Hat jemand Lust was zu schreiben?? Bitte Mail an mich. Danke        Norbert                    


Zu Achten haben wir uns auf den Weg nach Walbeck gemacht, um die Tour: "Theater im Grünen" mitzufahren. Ausgezeichnetes Fahrradwetter, beste Stimmung und eine prima Organisation, sowie gelungene Kleinkunst warteten auf uns. Die stärkste Frau der Welt, zwei strippende Köche, Märchenerzähler und Musikanten, denen vor Schnelligkeit die Noten abbrannten wetteiferten um unsere Gunst. Das Eis in Arcen, und das "F" in Giesens-Garten rundeten einen herrlichen KFC-Samstag ab.

Jetzt mal wieder sofort mit Bild
Prost daheimgebliebene. Es ist echt toll hier !!

Zum Schluss nur noch 1 Pfanne


Da wir ein geselliger Club sind, lockt uns auch ab und zu mal ein Biergarten. Dieses mal sind wir bei Bremers in Uedem gelandet. Gemütlich in der Abenddämmerung ein Bierchen, Weinchen, ... genießen, und zwischendurch mal das leckere Buffet genießen. Einfach entspannend so ein Abend!
Hier gibt es wieder mal kein Bild. :-((


Der gestrige Samstag war der schönste Tag in dieser Woche. Nicht nur weil das Wetter super gewesen ist,sondern auch die Floriade in Venlo war sehenswert. Wir 7 KFC´ler haben auf der Floriade alles ausgekundschaftet wasmöglich war. Um 10 Uhr waren wir auf dem Gelände.Zur Mittagszeit haben wir unser leckereres Picknick genossen. Bis 19.30 hatten wir unsere Füße genug gequält, sodaß wir dann beschlossen haben nach Goch zurück zufahren. Wir können nur sagen: " Der Tag war toll ".
Leider ohne Bild :-(

Super, es gibt doch noch ein Bild:-))


Deutschland / Dänemark bei der EM. Ein Spiel was auch die KFC-ler zum Public-Viewing animierte. Jedoch nicht im Gocher Stadtpark, sondern in der vereinseigenen Anlage in "de´Gochse-Garten". Sprich bei Werner und Roswita. Warme Speisen und kalte Getränke, sowie das Spiel sorgten für einen unterhaltsamen Abend.
Die Verabredung zum Endspiel Deutschland / Spanien hat allerdings nicht funktioniert :-(

Neuer Absatz


Auch in diesem Jahr lockt uns die Tradition. Es ist Ostern. Und das bedeutet für den KFC03 mal wieder: ein Buffet aufbauer, ein Osterfeuer abbrennen und einen tollen Abend verbringen. Spaß und Bärchenfutter inbegriffen :-))





Während einige vom KFC03 in Köln einen tollen Tag erlebten, haben andere KFC-ler mit 5283 anderen Gochern für den Erhalt des WAH demonstriert.
Für die Kölner-Runde fuhr um 06:36 Uhr bereits der Zug, der uns zum WDR brachte. Eine informative Führung von WDR 2 bis Hart aber Fair hat uns die Arbeit beim WDR näher gebracht.  Ein leckeres Kölsch in der Malzmühle sorgte für ein wenig Entspannung, bis es dann auf den Dom ging. Eine unterhaltsam-informative Runde durch die Dachrinnen des Dom zeigte uns vieles über den Dom und seine Pflege. Nach einem Abschlußkölsch wieder zum Bahnhof, und dann nach Goch zurück. Klasse Tag.

Hart aber Fair

Der Dom Innenansicht

Wir kommen aus der Malzmühle

Essen in der Malzmühle

Bestaunen vom "dicken Pitter"


Jahresabschluss am 29. 12. Eine Wanderung, leider im regen, und anschließend zum „Schlacht- und Planungsfest“ in Petras Garage. Ein von Beate und Ursula bereitetes Buffet, diverse Getränke usw. sorgten schnell für gute Stimmung. In geselliger Runde wurde dann der Plan für 2012 gemacht. Ein tolles Programm wartet auf uns. Und aus unserem KFC-Event-Sparschwein purzelten später immerhin 250,00 €. Diese wurden an die Kolpingaktion: Lehrstellen für Uganda gespendet.



Leider nur eine kleine Gruppe, aber trotzdem mit viiiiiel Spass dabei. Böckenhoff, Stegerhoff und Weihnachtsmarkt wurden wieder zum Pflichtprogramm! Leckere Sachen genossen und viel gelacht.

Ein fröhliches Prösterchen am Stand von Böckenhoff. Lecker. :-)


Leider waren auch hier nicht alle dabei, aber es hat trotzdem mächtig Spaß gemacht. Und lecker waren die Plätzchen auch noch. Und die Pizza hinterher, ...    Es war einfach ein gelungener Nachmittag :-)

Backe backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen, ...


nicht weit weg von Goch aber tooollll. In der Nähe von Plasmolen gibt es ein phantastisches Wandergebiet, was für alle wanderbegeisterten ein Muß sein sollte. Für einen abwechelungsreichen Sonntag ein Sahneadresse. Den "f"-Abschluss haben wir dieses Mal mit einem Picknick gestaltet.

Die Wanderfreunde


5 KFC-ler und ein KFC-Geburtstagskind ( Roswitha 49d; herzlichen Glückwunsch ) wurden beim Kanalfest in Datteln super überrascht. Tolles Wetter, ein klasse Festival und gute Laune ließen uns bis nach Mitternacht ausharren. Viele "F"-Stände, Verkaufsbuden, Kleinkunstbühnen, Bootsfahrten ... sorgten für Kurzweil. Ein Konzert von Olaf Hennig, ein Lampionkorso auf dem Kanal, ein prima Feuerwerk und noch ein Konzert von ELO. mit bester Livemusik aus den 80ern bereiteten einen klasse Tag.

Da steht der KFC03 und hat eine tolle Aussicht auf das bunte Treiben am Kanal.


Mit 15 KFC-lern gings nach Maastricht. Eine Stadt- und eine Grottenführung standen auf dem Programm. Nach einer guten Stunde waren wir am Ziel. Trocken und sonnig. So zeigte sich eine interessante Stadt. Mit dem Stadtguide Jef gings durch enge Strassen und Gassen. Zu sehen und zu erfahren gabs vieles. Dann mit dem Schiff über die Maas ( vorbei an der Hütte von Andre Rieu ) zum St. Pietersberg zur Grottenführung. Ein altes Sandsteinbergwerk noch aus Römertagen führte uns in die Finsternis des berginneren. Echt toll. Gegen abend setzte dann ein leichter Regen ein, der uns zum "F" nach einem klasse Tag wieder nach Goch begleitete.

Ab hier wird es dunkel und spannend.


Herzlichen Glückwunsch vom KFC03, der sich so auch nochmals für die Einladung bedankt. Mit einem Auftritt als: "Rotkäppchen mal anders" haben wir Dir und Deinen Gästen hoffentlich ein paar unterhaltsame Minuten bereiten können. Uns haben bereits die Proben viiiiiel Spaß gemacht.

Bild kommt noch


Die Stärke vom KFC ist nach wie vor die Spontanität. Kurz entschlossen wurde am Pfingstsonntag eine Fahrradtour zum Treckertreff nach Hommersum gemacht. Bei herrlichen Wetter und dieselabgasschwangerer Luft wurde an Michaels Wohnwagen erst das Kuchenbuffet eröffnet und abends noch zünftig gegrillt. Das eine oder andere selbstgemixte "Fruchtgetränk" sorgte rasch für eine tolle Stimmung! 

Viel Spaß bei all dem Töff-töff, töff und Dieselgeruch!


Dieses Jahr wird viel gefeiert. Nun hat Petra uns in ihre Garage eingeladen, wo sie mit Günni ( auch 50 ) ihren 50sten nachfeiert. Ihr Wusch nach Wellness war uns Befehl! Eine KFC-Super-de-Luxe-Wellnessbehandlung ließ Petra gleich um Jahrzehnte jünger erscheinen. Herzlichen Dank für den tollen Abend.

Die KFC03-Lumpen.


Sonnig und windig war der Tag. Ziel war der Spargelmarkt in Kessel. Dort kamen wir auch nach ca. 30 km an, nachdem wir in Ottersum noch kurz die Eisdiele getestet hatten. Einige, die für die Fahrradtour leider keine Zeit hatten waren später nachgekommen, so das wir in stattlicher Runde Wein, Spargel und andere Leckereien geniessen konnten. Der Spargelmarkt hatte schon längst geschlossen, als wir durch die endlich windstille Nacht heimwärts radelten.



mit einer tollen Scheunenfete hat Ulrike ihren 50sten Geburtstag gefeiert. Toll decoriert und die richtigen Gäste. Da konnte nichts danebengehen. Apropos gehen. Ihr Wunsch ist: den Jacobsweg zu gehen. Das hat der KFC03 als Anlaß genommen, Ulrike ein wenig darauf vorzubereiten. .....

Bild kommt noch


Das Jahr steht unter dem Motto: Von früher bis heut, 125 Jahre mit Spaß an der Freud. Der KKK feiert eine tolle Session, und der KFC03 ist mittendrin. Als Schööööler der regierenden Lehrer haben sich die KFC-ler bei der Abendsitzung verkleidet, und viel Spaß gehabt.

 Es war eine tolle Session.



Neuer Absatz

 
Top